Ascher 12 (Korbach)

Das Haus Ascher 12 im Dezember 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 12 in der Straße Ascher ist ein um 1754 von Johann Hermann Stede errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

Ein Vorgängerbau ist nicht bekannt. Da die Grundstücke entlang der inneren Stadtmauer erst seit dem 18. Jahrhundert bebaut werden durften, als die Befestigung ihre Verteidigungsfunktion verloren hatte, ist davon auszugehen, daß das Grundstück zuvor unbebaut war.

1. Bauherr und erster bekannter Eigentümer des Grundstücks war Johann Hermann Stede (* um 1720 in Wirmighausen; begr. 17.09.1780, 60 Jahre). Er erwarb 1649 die Bürgerrechte und war verheiratet mit einer Charlotte Anna Sophia, Geburtsname unbekannt ( 30.05.1790). Über Stedes Tod heißt es im Kirchenbuch der Altstadt: "Er starb durch einen unglücklichen Fall."
























Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 196-197. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.