Friedrich August von Löwenstein

Friedrich August von Löwenstein [1] (* 1682 in Römersberg; 1. November 1775).

Leben

Friedrich August von Löwenstein war der Sohn des Johann Ludwig von Löwenstein (1646-1719) und der Margarete Charlotte von Bruel. [2]

Im Jahr 1717 heiratete er Johanna Elisabeth Schorr zu Schorrenburg (1702-1732). Mit ihr hatte er sieben Kinder:

Sophie Dorothea Zeydtler, geborene von Löwenstein (?-1797)
Ludwig Friedrich August von Löwenstein (1720-1783)
Alexander von Löwenstein (1723-1760)
Johann Kasimir von Löwenstein (1724-1758)
Wilhelmine Hermine von Löwenstein (1725-1727)
Elisabeth Sophie von Löwenstein (1726-1727)
Wilhelm Karl von Löwenstein (1731-1780)

Nach dem Tod von Johanna Elisabeth Schorr heiratete Friedrich von Löwenstein im Jahr 1734 Sabine von Hundelshausen. Mit ihr hatte er zwei Kinder:

Friedrich Wilhelm von Löwenstein (*/ 1735)
Ludwig Karl Theodor von Löwenstein (* 1737)

Friedrich August von Löwenstein war Zweibrückener Kammerjunker, hessischer Kapitän, nach am spanischen Erbfolgekrieg teil und ließ sich 1708 auf Gut Gersrberg bei Zweibrücken nieder, das er 1721 wieder veräußerte.

Anmerkungen

[1] Der vollständige Name und die offizielle Schreibweise sind: "von Loewenstein zu Loewenstein". Heute ist aber zunehmend "von Löwenstein" gebräuchlich. Aus Gründen der Einheitlichkeit wird hier durchgehend diese Form gewählt. Bis in das 17. Jahrhundert kommen auch die Schreibweisen Lewenstein, Leywensteyn, Leybensteyn, Lebenstein und Lebensteyn vor.
[2] Friedrich SCHUNDER, Die von Loewenstein, Geschichte einer hessischen Familie, Lübeck 1955, Tafel VI: von Loewenstein (-Romrod) Wickershöfer Linie; Rudolf VON BUTTLAR-ELBERBERG, Stammbuch der Althessischen Ritterschaft, neubearbeitet von Siegfried Freiherr von DÖRNBERG, Kassel 1958, von Loewenstein zu Loewenstein, Linie Wickershof.