Wilhelm von Löwenstein

Wilhelm Karl von Löwenstein [1] (* 2. November 1731 in Römersberg; 14. April 1780 ebenda).

Leben

Wilhelm von Löwenstein war der Sohn des Friedrich August von Löwenstein (1682-1775) und der Johanna Elisabeth Schorr zu Schorrenburg (1702-1732). [2] Er war zunächst kurhessischer Fähnrich, später Kapitän in der Ostindien Kompanie.

Im Jahr 1766 heiratete er Marie Luise Milchling von Schönstadt. Mit ihr hatte er sieben Kinder:

Luise Christine Hermine Auguste von Löwenstein (*/ 1767)
Luise Wilhelmine Friederike Albertine von Dalwigk, geborene von Loewenstein (1768-1803)
Josias Wilhelm Carl Ludwig Arnold von Löwenstein (1770-1822)
Karoline Ernestine von Löwenstein (1772-1822)
Wilhelmine Christine von Haacke, geborene von Löwenstein (1774-1812) Obristleutnant Georg Ludwig Ferninand von Haacke (1745-1811) [3]
Ludwig Wilhelm von Löwenstein (* 1775)
Luise Friedrike Amalie von Löwenstein (*/ 1777)

Anmerkungen

[1] Der vollständige Name und die offizielle Schreibweise sind: "von Loewenstein zu Loewenstein". Heute ist aber zunehmend "von Löwenstein" gebräuchlich. Aus Gründen der Einheitlichkeit wird hier durchgehend diese Form gewählt. Bis in das 17. Jahrhundert kommen auch die Schreibweisen Lewenstein, Leywensteyn, Leybensteyn, Lebenstein und Lebensteyn vor.
[2] Friedrich SCHUNDER, Die von Loewenstein, Geschichte einer hessischen Familie, Lübeck 1955, Tafel VI: von Loewenstein (-Romrod) Wickershöfer Linie; Rudolf VON BUTTLAR-ELBERBERG, Stammbuch der Althessischen Ritterschaft, neubearbeitet von Siegfried Freiherr von DÖRNBERG, Kassel 1958, von Loewenstein zu Loewenstein, Linie Wickershof.
[3] Helmut NICOLAI/Wilhelm HELLWIG/Ingeborg MOLDENHAUER (Bearb.), Waldeckische Wappen - Beiträge zur Familiengeschichte, Teil 3 - Wappen der waldeckischen Städte und Großgemeinden, Familienwappen und Hausmarken, Waldeckischer Geschichtsverein (Hrsg.), Arolsen 1991, S. 201, Nr. 199 (v. Haacke). Er diente sieben Jahre mit dem dritten waldeckischen Regiment im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Vgl. Bruce E. BURGOYNE, Waldeck Soldiers of the American Revolutionary War, Bowie 1991, Facsimile Reprint, Westminster 2005, S. 47-48; Frank LÖWENSTEIN, Lauter Freiwillige - Waldeckische Notizen aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage, Baunatal 2014, S. 83, 456 (Anm. 180).