Hinter dem Kloster 9 (Korbach)

Das Haus Hinter dem Kloster 9 im November 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 9 in der Straße Hinter dem Kloster ist ein 1957/58 erbautes modernes Wohnhaus in der Altstadt von Korbach [1] Der Vorgängerbau war 1791 von dem Schlossermeister Friedrich Leitig errichtet worden.

Geschichte

1. Erster bekannter Eigentümer des Vorgängerbaus war der Schäfer Johann Philipp Gockel (* um 1652; begr. 14.09.1719, 67 Jahre). Er war der Bruder des Ackervogts auf dem Eisenberg, Franz Gockel. Seine Frau hieß Maria Elisabeth, Geburtsname unbekannt (* um 1652; begr. 02.02.1722, 70 Jahre). Beide Eheleute erwarben 1699 die Bürgerrechte. Aus der Ehe ging mindestens ein Kind hervor: Anna Maria Gockel (Nr. 2).

2. Durch Eheschließung wurde im Jahr 1716 Johann Daniel Bertold (* um 1683 in Strothe; begr. 07.10.1736) neuer Eigentümer, indem er am 23. November 1714 die Tochter von Nr. 1, Anna Maria Gockel (~ 26.06.1688; begr. 30.01.1757) heiratete. Das Paar hatte wenigstens ein Kind: Engel Margarethe Bertold (Nr. 3).

3. Ebenfalls durch Heirat ging das Haus 1743 auf den Schreinermeister Henricus Butterweck jun. (~ 03.03.1716; begr. 25.09.1755) über, Sohn des Henricus Butterweck sen. in Düdinghausen. Am 3. Juli 1743 ehelichte er Engel Margarethe Bertold (~ 24.09.1723; begr. 02.03.1786), Tochter von Nr. 2. Die Eheleute hatten mindestens ein Kind: Dorothea Maria Butterweck (745-1803). Sie war mit Friedrich Leitig (Nr. 5) verheiratet. Engel Margarethe Bertold ging nach de Tod ihres Mannes 1757 eine zweite Ehe mit Nr. 4 ein.

4. 1757 wurde Friedrich Henrich Samuel Lüttecke (~ 28.09.1727; begr. 28.11.1798) neuer Eigentümer, indem er am 20. September 1757 die Witwe von Nr. 3, Engel Margarethe Bertold zur Frau nahm. Lüttecke war der Sohn des Johann Geord Lüttecke aus Flechtdorf und der Catharina Elisabeth Schönhard. 1757 erwarb er auch die Bürgerrechte.

5. Im Jahr 1770 ging das Eigentum auf den Schlossermeister Johann Georg Friedrich Leitig (~ 26.11.1741; ?) über, indem er am 7. Februar 1770 die Tochter von Nr. 3, Dorothea Maria Butterweck heiratete. Leitig war der Sohn des Johannes Leitig (Tempel 3) und der Clara Margarethe Brandt. Von 1769 bis 1880 war er auch Eigentümer seines Elternhauses, Tempel 3.

6. 1798 Franz Henrich Ludwig Leye.

7. 1830 Johann Friedrich Christian Leye.

8. 1834 Carl Friedrich Bohne.

9. 1866 Carl Wilhelm Heinrich Friedrich Bohne.

10. 1887 Johann Friedrich Wilhelm Fingerhut.

11. 1918 Heinrich König.

12. 1937 Wilhelm König.

13. Johann Könne und Anna Klein.

14. 1995

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 2, Professor-Bier-Straße - Hinter dem Kloster - Bunsenstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.), 2. Auflage 1998, S. 107-109. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS/WILKE. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.