Hinter dem Kloster 9 (Korbach)

Das Haus Hinter dem Kloster 9 im November 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 9 in der Straße Hinter dem Kloster ist ein 1791 von dem Schlossermeister Friedrich Leitig errichtetes, 1957/58 jedoch vollständig modernisiertes Wohnhaus in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

1. Erster bekannter Eigentümer des Vorgängerbaus war der Schäfer Johann Philipp Gockel (* um 1652; begr. 14.09.1719, 67 Jahre). Er war der Bruder des Ackervogts auf dem Eisenberg, Franz Gockel. Seine Frau hieß Maria Elisabeth, Geburtsname unbekannt (* um 1652; begr. 02.02.1722, 70 Jahre). Beide Eheleute erwarben 1699 die Bürgerrechte.

2. 1716 Johann Daniel Bertold.

3. 1743 Henricus Butterweck.

4. 1757 Friedrich Henrich Samuel Lüttecke.

5. 1770 Johann Georg Friedrich Leitig.

6. 1798 Franz Henrich Ludwig Leye.

7. 1830 Johann Friedrich Christian Leye.

8. 1834 Carl Friedrich Bohne.

9. 1866 Carl Wilhelm Heinrich Friedrich Bohne.

10. 1887 Johann Friedrich Wilhelm Fingerhut.

11. 1918 Heinrich König.

12. 1937 Wilhelm König.

13. Johann Könne und Anna Klein.

14. 1995

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 2, Professor-Bier-Straße - Hinter dem Kloster - Bunsenstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.), 2. Auflage 1998, S. 107-109. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS/WILKE. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.