Im Sack 3 (Korbach)

Das Haus "Im Sack" Nr. 3 im Juni 2017.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 3 in der Straße Im Sack ist ein Ende des 17. Jahrhundert errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach. [1]

Geschichte

1. Zur Zeit des Stadtbrandes von 1664 stand hier das Haus des Schweinehirten Henrich Wagener von Essen/Stift Paderborn (* um 1628; begr. 05.02.1674, 46 Jahre). Er erwarb 1662 die Korbacher Bürgerrechte. Seine erste Ehefrau hieß Catharina, Geburtsname unbekannt, aus Flechtdorf (Bürgerin 1668). Seine zweite Ehe ging er um 1668 mit Magdalene Sonnenschein aus Oberense ein (Bürgerin 1668).

2. 1695 Konrad Mirk.

3. 1717 Johann Christian Mirk.

4. 1731 Johann Philipp Mirk.

5. 1767 wurde der Schneider- und Wachtmeister Johann Henrich Christian Mirk (~ 24.06.1741; 04.02.1827) neuer Eigentümer. Im Kirchenbuch der Neustadt heißt es über ihn: "Ein braver und redlicher Mann". Er war der Sohn von Nr. 4. Er erwarb 1766 die Bürgerrechte und heiratete am 25. November desselben Jahres Eva Elisabeth Becker (~ 06.11.1740; 04.02.1827), Tochter des Johannes Becker und der Catharina von der Emde. Das Paar hatte mindestens zwei Kinder:

a) Henrich Adolph Wilhelm Mirk (Tränkestraße 15a)
b) Johann Philipp Daniel Mirk (Nr. 6)

6. 1822 Johann Philipp Daniel Mirk.

7. 1849 Adolf Köster.

8. 1855 Christiane Friederike Limperg.

9. 1864 Friederike Louise Elisabeth Limperg.

10. 1882 Friedrich Wilhelm Christian Schmalz.

11. 1887 kaufte der Landwirt und Tagelöhner Friedrich Heinrich Ludwig Grebe (* 11.08.1838 in Gemback.

12. 1908 wurde der Arbeiter Friedrich Tepel (* 15.05.1883 in Landau; nach 1959?) neuer Eigentümer des Hauses. Er war der Sohn des Adam Tepel aus Volkhardinghausen und der Marie Trotte aus Landau. Am 26. Dezember 1907 vermählte er sich in Neerdar mit Marie Bunte (* 08.1.1888 in Rhena; 25.09.1952), Tochter des Bernhard Bunte und der Christiane Höhle, beide Rhena.

13. 1939 erwarb Friedrich Göbel (* 02.09.1909; nach 1959) das Haus. Er war der Sohn des Schneidermeisters Friedrich Göbel und der Marie Griesel (Letmathe). Am 24. Juli 1939 heiratete er Frieda Schmutzer (* 12.07.1917 in Goldhausen), Tochter des Karl Schmutzer aus Hasslinghausen und der Katharina Kesting aus Goldhausen. Friedrich Göbel war als Angesteller auf dem Katasteramt beschäftigt. Er ließ das Haus im Innern vollständig umbauen und renovieren..

Bilder

Anklicken für größere Versionen.

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 4, Lengefelder Straße - Schulstraße - Im Sack - Am Tylenturm, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1959, S. 73-75. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.