Im Sack 5 (Korbach)

Das Haus "Im Sack" Nr. 8 im November 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 5 in der Straße Im Sack ist ein 1754 von dem Tuchmacher Wilhelm Stremme errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach. [1]

Geschichte

1. Zur Zeit des Stadtbrandes von 1664 stand hier wahrscheinlich das Haus des Johannes Kermann aus Flechtdorf, der mit seiner Frau Anna Schmelenberger 1656 das Bürgerrecht in Korbach erwarb.

2. Erst 1740 ist das Grundstück wieder bebaut worden. Bauherr war der Tuchmacher Johann Wilhelm Stremme (* um 1695; begr. 13.06.1761, 66 Jahre), Sohn des Schweinehirten der Neustadt Johann Wilhelm Stremme (Bürger 1716). Am 20. April 1728 heiratete er Juliane Anrstadt (~ 11.01.1706; begr. 12.10.1761), Tochter des Metzgers Johann Arnstadt und der Anna Margarethe Hetzeler.

3. 1775 Caspar Stremme.

4. 1806 Johann Henrich Daniel Hartwig.

5. 1833 Heinrich Christian Friedrich Hartwig.

6. 1871 Carl Wilhelm Friedrich König.

7. 1908 Erbengemeinschaft Feickert.












Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 4, Lengefelder Straße - Schulstraße - Im Sack - Am Tylenturm, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1959, S. 75-76. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.