Johann Heinrich Bax

Johann Heinrich Bax, (* 1793 in Betzigerode; ? in Betzigerode), war ein Ackermann. [1]

Leben

Johann Heinrich Bax war der ältere von zwei Söhnen des Johannes Bax aus Betzigerode und dessen Ehefrau Anna Maria Wölke aus Elnrode. Gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Johann Georg und seinen Eltern wuchs er in Betzigerode im Haus Ziergartenstraße 4 (früher Haus Nr. 11) auf.

Johann Heinrich Bax war dreimal verheiratet und galt als der reichste Bauer im Dorf, da er der einzige war, der ein Pferd besaß. Mit seiner dritten Ehefrau, Anna Eva Eisenacher aus Zwesten (1814-1868), hatte er acht Kinder.

Johannes Bax (1839-1907)
Heinrich Bax (1841-1904)
Anne Elisabeth Müller, geborene Bax (1854-1917)

sowie weitere fünf, hier namentlich nicht bekannte Kinder

Nachkommen

Johannes Bax (1839-1907) Anna Katharina Zeiß

Julius George Bax (1874-?) Anna Katharina Grüneisen (1880-1906)

Heinrich Bax (1906-1921)

Heinrich Bax (1841-1904) Auguste Schollmann (1845-1909)

Gustav Heinrich Bax (1883-1955) Helene Rudolphine Elise Klapp (1889-1963)

Elisabeth Apolonia Bax (1911-1988) Josef Rochholz

2 Kinder, 4 Enkel

Irmgard Bax (1918-1995) ... Ruffert
Hermann Karl Paul Helmut Bax (1919-2002) Mathilde Emde (1924-2014)

2 Kinder (* 1947, 1956), 4 Enkel (* 1971, 1975, 1983, 1988), 3 Urenkel (* 2000, 2007, 2010)

Anna Elisabeth Bax (1854-1917) Andreas Müller

Martha Elisabeth Müller (1883-?) Heinrich Gustav Hommel (1869-1944)

Marie Auguste Hommel (1913-?) Konrad Malkus

Ein weiterer Johann Heinrich Bax , gebürtig aus Betzigerode, wohnhaft gewesen in Fritzlar-Rhünda, starb am 30. März 1915 in Rabenwalde infolge von Gefechtsverletzungen. [2] Es ist hier jedoch nicht bekannt, von welchen Vorfahren er abstammte und ob er Nachfahren hinterließ.

Fotogalerie


Anklicken für größere Version.

Anmerkungen

[1] Alle Angaben aus: Martin OPFER (Red.), Betzigerode - Texte und Bilder aus seiner 700jährigen Geschichte, Gemeindevorstand Bad Zwesten (Hrsg.), Bad Zwesten 1996, S. 118, 132, 133.
[2] Onlineprojekt Gefallenendenkmäler.