Johann Leusmann

Johann II. Leusmann (* um 1490 in Korbach ; 1528/29 ebenda) war Bürger und Ratsherr in Korbach.[1]

Leben

Johann II. Leusmann war der Sohn des Conrad II. Leusmann und der Cristine von Büren. Um 1518 vermählte er sich mit Mette Geiling (* 18.12.1500 in Volkmarsen; 1552 in Korbach), Tochter des Heinemann IV. Geiling, Bürgermeister in Volkmarsen und der Margaretha Wedderold. Das Paar hatte drei Kinder:

a) Heinrich IV. Leusmann
b) Christine
c) Johann Leusmann junior

Johann Leusmann war zwischen 1516 und 1526 Ratsherr in Korbach und kehrte nach der Teilnahme an einem Kriegszug des Herzogs von Braunschweig nach Venedig krank nach Korbach zurück und starb bald danach Seine Witwe ging um 1530 in Korbach eine zweite Ehe mit Franz Kemmer ein ( 1584), der 1552, 1568, 1573, 1576, 1579, 1581 und 1583 Bürgermeister von Korbach war.[2]

Anmerkungen

[1] Alle Angaben aus: Friedrich Josef HEIDENREICH, Die Familie Leusmann und ihr Verwandtenkreis, in: Hessische Familienkunde, Band 17, Heft 7, 1985, Sp. 335, 339.
[2] Wolfgang MEDDING, Korbach - Die Geschichte einer deutschen Stadt, 2. Auflage, Korbach 1980, S. 412: Liste der Bürgermeister der Neuzeit.