Katthagen 6 (Korbach)

Das Haus Katthagen 6 im Dezember 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 6 im Katthagen ist ein 1801 von dem Maurermeister Jacob Rhode errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

Das Haus wurde auf einem zuvor unbauten Gartenplatz errichtet. Es ist anzunehmen, daß das Areal vor den Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges schon einmal bebaut war. Über die frühere Geschichte des Grundstücks ist jedoch nichts bekannt.

1. Erster bekannter Eigentümer ist somit der Bauherr Johann Jacob Rhode (* 28.06.1752; 12.05.1818 infolge eines Unfalls). Er war der Sohn des Curt Henrich Rhode und der Anna Catharina Bornemann. Jacob Rhode war zunächst als Soldat, später als Pflasterer und Maurermeister tätig. Am 2. Dezember 1774 vermählte er sich mit Maria Gertrud Rhode (* um 1753 in Strothe; 06.11.1823, 70 Jahre), Tochter des Johann Daniel Rhode in Strothe. Das Ehepaar wurde ausweislich des Kirchenbuchs "copuliert in Soldatenmanier". Beide Eheleute erwarben 1781 die Bürgerrechte.

2. Durch Eheschließung erwarb 1823 der Zimmermann und Tagelöhner Johann Philipp Saure (* 15.04.1788 in Neerdar; 27.11.1855) das Haus, indem er am 9. April 1823 Maria Catharina Rhode (* 20.03.1791; 21.05.1861) heiratete, einzige Tochter von Nr. 1. Er war der Sohn des Kätners Johann Philipp Saure in Neerdar und der Maria Hase aus Usseln.
















Äußeres Erscheinungsbild

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 6, Kirchplatz - Marktplatz - Enser Straße - Katthagen - Kleine Gasse, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1960, S. 90-91. Alle Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.