Katthagen 8 (Korbach)

Das Haus Katthagen 8 im Mai 2017.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 8 im Katthagen ist ein 1818 von dem Oeconomen Wilhelm Rube errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

1. Erster bekannter Eigentümer des Vorgängerbaus war Johannes (Hans) Henrich Bilstein (* um 1650; begr. 25.07.1730, 80 Jahre), ältester Sohn des Franz Bilstein und der Catharina Arcularius. Seine erste Ehefrau war Anna Catharina Seiler (* 02.02.1660 in Dorfitter; begr. 25.07.1706), Tochter des Rentmeisters Seiler in Dorfitter. Eine zweite Ehe ging er am 16. Januar 1709 mit Clara (Anna) Margarethe Esau (* um 1667; begr. 26.10.1723, 56 Jahre) ein, Tochter des Fritz Urban Esau und der Witwe des gräflichen Lustgärtners Johann Georg Hayer. Sie erwarb im Jahr der Eheschließung die Bürgerrechte. Bilstein war seit 1678 Bürger, in den Jahren 1687, 1689 und 1691 Ratsmitglied, 1693 Pfennigmeister sowie Oberbürgermeister in den Jahren 1695, 1699, 1701, 1705, 1707, 1708, 1713-15 und 1719-20.















Äußeres Erscheinungsbild

Bilder

Anklicken für größere Versionen.

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 6, Kirchplatz - Marktplatz - Enser Straße - Katthagen - Kleine Gasse, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1960, S. 91-92. Alle Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.