Ascher 9 (Korbach)

Das Haus Ascher 9 im Dezember 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 9 in der Straße Ascher ist ein 1827 von dem Tuchmachermeister Wilhelm Mirk errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

Über einen eventuellen Vorgängerbau ist nichts bekannt.

1. Der Bauherr Wilhelm Mirk (* um 1777; begr. 20.05.1831, 54 Jahre) war Tuchmachermeister. Seine Frau war Anna Gertrud Glenzer (* 27.09.1780 in Schlierbach/Schwalm-Eder-Kreis; 06.06.1851).

2. 1843 Josias Friedrich Christian Beste

3. 1872 erwarb der Schneidermeister Friedrich Wilhelm Christian Schminke (~ 01.01.1845 in Immighausen; 05.01.1894) das Haus. Er war der Sohn des Landwirts Friedrich Schminke und der Henriette Kuhnhenn aus Sachsenhausen. [2] Am 6. Juni 1869 heiratete er in Immighausen Marie Christiane Gombsen (* 28.05.1843 in Twiste; 05.12.1907), Tochter des Schreiners und Mühlenbauers Johann Wilhelm Gombsen und der Marie Karoline Zimmermann, beide aus Twiste. [3] Am 4. Januar 1894 zog er in das Haus Mauergasse 7 ein und starb am Tag darauf.

4. 1896 Karl Friedrich Wilhelm Zimmermann

5. 1937 Carl Zimmermann

6. 1968 Franz Jahn
















Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 183-184. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.
[2] Peter KNORR (Bearb.), Waldeckische Ortssippenbücher, Band 41, Immighausen, Waldeckischer Geschichtsverein e.V. (Hrsg.), Arolsen 1990, S. 350, Nr. 1041.
[3] KNORR (wie Anm. 2), Nr. 1042; Hilmar G. STOECKER (Bearb.), Waldeckische Ortssippenbücher, Band 27, Twiste, Schützengilde 1539 Twiste e.V. (Hrsg.), Korbach 1986, S. 97-98, Nr. 792.