Conrad Leusmann

Dr. iur. Conrad Leusmann (* um 1567 ; 1615) war Stadt- und Landrichter in Korbach.

Leben

Conrad (IV.) Leusmann war der Sohn des Heinrich Leusmann. Der Name der Mutter ist nicht bekannt. Er studierte von 1585-1592 Jura in Marburg, Wittenberg, Helmstedt und Heidelberg. 1592 ist er wieder in Marburg. Am 8. November 1596 wird er als Stadt- und Landrichter in Korbach bezeugt, 1599 und 1603 als Land- und Gorichter. 1614 wird er erneut als praetor provincialis (Landrichter) erwähnt.[1]

Am 18. Januar 1592 heiratete er Catharina Becker, genannt Hameke, Tochter des Hermann Becker und der Catharina von Waldeck.

Mit Catharina Becker hatte Conrad Leusmann folgende Kinder:

1. Anna Elisabeth Fette, geborene Leusmann (* um 1593) Hermann Fette jun. aus Vöhl, Amtmann in Itter.
2. Maria (* um 1595), I. 07.11.1624 mit Jodocus (Justus) Beteken/Bötiker (* um 1595 in Rhoden; März 1641 in Korbach); II. mit Georg Wernbach
3. Gertrud Tigges, geborene Leusmann (* um 1597), siehe Tränkestraße 14, dort Ziff. 3 26.11.1620 mit Johannes Tigges (Kirchstraße 13)

Eine zweite Ehe ging Conrad Leusmann um 1598 mit Adelheid Speirmann (* um 1575; um 1599 [Pest]). Aus dieser Ehe ging ein Junge, Detmar hervor, der 1599 mit der Mutter begraben wurde. Adelheid Speirmann war wahrscheinlich die Schwester des Georg Speirmann, den Conrad Leusmann Schwager nannte.[2] Georg Speirmann war wiederum mit Anna Erich Schotte, Tochter des Amtsmanns Stephan Schotte und der Margarethe Korthaus (vgl. Stechbahn - Kriegerdenkmal), verheiratet.

Die dritte Eheschließung erfolgte um 1600 mit Elisabeth Fette (* ?; begr. 10.05.1622), Tochter des Amtmanns Hermann Fette senior. Aus dieser Verbindung stammen 11 Kinder, von denen die meisten jedoch im Kindesalter starben:

1. Caspar (~ 02.09.1601)
2. Alban (~ 01.09.1602; begr. 11.11.1602)
3. Anna (~ 20.10.1604; ?)
4. Elisabeth (~ 21.09.1606; ?)
5. Catharina, Zwilling von Nr. 4 (~ 21.09.1606; 1607?)
6. Catharina (~ 29.04.1608; begr. 20.07.1608)
7. Franz (~ 19.04.1609; begr. 17.06.1609)
8. Anna Catharina ~ 12.08.1610; 1666?)
9. Gertrud (*/ 15.07.1612)
10. Anna Erich (~ 26.05.1613; begr. 09.06.1613)
11. Tochter (*/ 26.05.1613)

Die Familie Leusmann bewohnte wahrscheinlich das Haus Tränkestraße 14 in Korbach.

Anmerkungen

[1] Friedrich Josef HEIDENREICH, Die Familie Leusmann und ihr Verwandtenkreis, in: Hessische Familienkunde, Band 17, Heft 7, 1985, Sp. 333-352 [345], mit weiteren Nachweisen; Hermann STEINMETZ, Die Waldeckischen Beamten vom Mittelalter bis zur Zeit der Befreiungskriege, in: Geschichtsblätter für Waldeck, 51. Band (1959), S. 41-91 [48-49].
[2] HEIDENREICH (wie Anm. 1), nennt sie irrig "Speismann"; vgl. zur Familie Speirmann STEINMETZ (wie Anm. 1), 56. Band (1964), S. 56-57.