Friederike Schäfer

Friederike Johanne Henriette Schäfer, geborene Löwenstein (* 21. November 1853 in Rhena; 5. März 1928 ebenda). [1]

Leben

Friederike Schäfer war das jüngste von drei Kindern des Carl Löwenstein und seiner Frau Katharine Knippschild. Ihr Vater starb als sie zwei Jahre alt war. Ihre Mutter heiratete ein Jahr später Christian Geldmacher. Friederike hatte zwei ältere Bruder, Friedrich Löwenstein (1849-1921) und Karl Löwenstein (1851-1917).

Am 11. April 1873 heiratete sie den Tagelöhner Christian Schäfer (* 1839) aus Schweinsbühl. Mit ihm hatte sie sieben Kinder:

Karl Henrich Friedrich Christian Schäfer (1874-?)
Karl Christian Henrich Friedrich Wilhelm Schäfer (1875-?)
Friedrich Wilhelm Christian Karl Theodor Schäfer (1878-1954)
Heinrich Christian Gustav Martin Schäfer (1880-?)
Wilhelm Friedrich Christian Louis Heinrich Schäfer (1883-?)
Friederike Wilhelmine Henriette Luise (1885-1968 in Braunsen)
Marie Luise Katharine (*/ 1887)

Anmerkungen

[1] Hilmar G. STOECKER (Bearb.), Waldeckische Ortsippenbücher, Band 22, Rhena, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.), Korbach 1980, Nr. 688, 878 (S. 176, 198). Zum zweiten Vornamen findet sich im Ortssippenbuch nur die Abkürzung "Joh", was ausweislich des Abkürzungsverzeichnisses für "Johanne" steht. Möglich dürfte aber auch "Johanna" oder "Johanette" sein.