In der Pforte 3 (Korbach)

Das Haus In der Pforte 3 im November 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 3 am Weg In der Pforte ist ein 1813 zunächst als Scheune errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1] Es wurde 1955 zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut.

Geschichte

1. Die Gebäude gehörte bis 1955 zum Anwesen In der Pforte 2.

2. 1955 erwarb der Glasermeister Adam Hartwig (* 08.02.1911 in Hersfeld; 16.03.1973) das Haus. Er war der Sohn des Tuchwebers Heinrich Hartwig und der Elise Fricke, beide aus Hersfeld. Am 8. August 1936 heiratete er in Hersfeld Maria Dörfler (* 22.08.1908; in Völkershain [2] ; 17.06.1990), Tochter des Schreinermeisters Jakob Dörfler in Völkershain und der Maria Glebe aus Aua.

















Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 133. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.
[2] THOMAS (wie Anm. 1) schreibt irrig "Völkersheim".