Nikolaistraße 4 (Korbach)

Das Haus Nikolaistraße 4 im September 2014.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 4 in der Nikolaistraße ist ein 1967/68 von dem Kaufmann Friedrich Hartmann errichtetes Geschäftshaus in der Altstadt von Korbach [1]

Geschichte

1. Das Grundstück gehörte früher zum Unteren Herrenhof und damit den Grafen bzw. Fürsten von Waldeck. Bis 1966 stand hier dessen Zentscheune, ein Bruchsteinbau, teilweise mit Fachwerkaufbau. Es war das erste Gebäude, das nach dem Dreißigjährigen Krieg in Korbach errichtet wurde (1655). Im Jahr 1966 wurde es abgerissen.

2. 1897 verkaufte die Fürstliche Domanialverwaltung des Gebäude an den Bäckermeisters Reinhard Emde (* 04.04.1865; 10.10.1933). Er war der Sohn des Karl Emde und der Marie Rauch. Am 9. Juni 1889 heiratete er in Sachsenhausen Emma Caccia (* 09.03.1867; ?), Tochter des Lehrers Julius Caccia und der Elise Kleinschmidt in Sachsenhausen. Reinhard Emde erwarb 1889 die Bürgerrechte und war Rendant des Kreditvereins zu Korbach und Rechner der Marker Waldgenossnschaft.





















Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 103-105. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS/WILKE/GERLACH. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.