Unterstraße 3 (Korbach)

Das Haus Unterstraße 3 im September 2014.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 3 in der Unterstraße ist ein 1805/06 als Verwaltungsgebäude errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1] Der Vorgängerbau war unbekannter Beschaffenheit und unbekannten Baujahres. Er gehörte zum Unteren Herrenhof und war von 1654 bis 1687 Kanzleisitz der Grafen von Waldeck.

Geschichte

1. Bis 1908 gehörte das Gebäude den Grafen, später Fürsten von Waldeck bzw. der fürstlichen Domanialverwaltung als Teil des unteren Herrenhofs (siehe dort).

2. 1908 kaufte der Schreinermeister Ludwig Friedrich Wilhelm Christian Heckmann (* 29.04.1857; ?) [3] das Gebäude, Am 12. Juli 1887 vermählte er sich mit Christiane Friederike Marie Caroline Hofmann (* 22.08.1857; 26.04.1891), Tochter des Bäckermeisters Friedrich Hofmann und der Joh. Marie Wilhelmine Warzemann. Eine zweite Ehe ging er am 26. November 1893 mit Caroline Wacker (* 29.04.1863; 02.01.1932) ein, Tochter des Bäckermeisters Carl Wacker (Professor-Bier-Straße 7) und der Marie Christiane Muß.

3. 1932 Ludwig Heckmann.

4. 1958 Fritz Mrwa.

5. 1978 Gisela Mrwa.

6. 2000

















Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 156-158. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.