Wilhelm Friedrich Emde

Wilhelm Friedrich Emde (* 20. Juli 1840 in Goldhausen; 18. Mai 1891 ebenda) [1]

Leben

Emde arbeitete als Maurer. Sein leiblicher Vater war ein unbekannter Knecht aus Darmstadt. Seine Mutter war Friederike Marie Charlotte Tepel (1814-1886) aus Goldhausen. Sie heiratete am 19. Januar 1840, noch während der Schwangerschaft, Friedrich Heinrich Emde (1810-1891) aus Goldhausen, der das Kind annahm.

1870 heiratete Wilhelm Friedrich Emde die Maria Henriette Friederike Hochbein (1847-1930) aus Immighausen. Mit ihr hatte er neun Kinder:

1) Wilhelmine Henriette Friederike Karoline Vesper, geborene Emde (* 1871)
2) Wilhelm Emde (* 09.07.1873; 26.06.1953) 14.05.1905 mit Luise Emde
3) Friedrich Wilhelm Karl Heinrich Emde (1876-1960) 04.12.1904 mit Johanette Wilhelmine Christiane Berges (* 17.10.1868 in Vasbeck; 21.03.1949 in Goldhausen), zwei Töchter (Marie Wissemann, * 10.11.1905; Luise Karoline Hutwelker, * 19.09.1907)
4) Karl Wilhelm August Emde (* 1878)
5) Marie (*/ 1881)
6) Marie Wilhelmine Karoline Saure, geborene Emde (1882-1967)
7) Heinrich Emde (1884-1978)
8) August Emde (* 1887; ?), vier Töchter: Luise Wilke ( 2010 in Korbach), Gertrud, Käthe, Martha
9) Hugo Karl Reinhard Emde (1890-1979)

Anmerkungen

[1] Hilmar G. STOECKER (Bearb.), Waldeckische Ortssippenbücher, Band 17, Goldhausen, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1978, S. 108, Nr. 83, 84.