Ascher 18 (Korbach)

Das Haus Ascher 18 im Februar 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 18 in der Straße Ascher ist ein 1841 von dem Bäckermeister Johann Christian Hartwig errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1].

Geschichte

Über einen Vorgängerbau ist nichts bekannt. Die Grundstücke entlang der inneren Stadtmauer waren bis in das 18. Jahrhundert unbebaut.

1. Der Bauherr Johann Henrich Christian Justus Hartwig (* 11.08.1780; 09.05.1853) war der älteste Sohn des Bäckermeisters Henrich Christian Hartwig (Kirchstraße 1 und 3) und der Maria Margarethe Dietrich. Am 28. November 1806 heiratete er Maria Juliane Urspruch (* 05.12.1784; 15.10.1859), älteste Tochter des Schmiedemeisters und Milizrezeptors Friedrich Urspruch und der Henriette Elisabeth Schlömer. Hartwig erwarb 1806 die Bürgerrechte, war zeitweilig Unterbürgermeister und Dechant der Bäckergilde in den Jahren 1809, 1814-1815, 1827 und 1838. Über den Hausbau wird in dem Verzeichnis über die Geschossfreiheit der Häuser berichtet:

"Der Bürgermeister und Bäckermeister Johann Christian Hartwig hat unweit des Lengefelder Tores an der Stadtmauer auf einem ehemals Polizeiinspektor Christoph Götteschen Gartenplatz ein Haus gebaut, welches durch Verfügung des Stadtrathes den 27ten Februar 1841 auf 20 Jahre im Geschoß frei gegeben ist, dasselbe kömmt also mit dem Jahre 1861, sage 1800 ein und Sechzig, in das Geschoß und ist besagtes Haus alsdann mit zwei Groschen und zwei Pfennigen zu belasten. Corbach den 27. Februar 1841. C.F.Eichhorn."

Nachtrag: "Die erteilte Geschossfreiheit ist auch auf den jetzigen Hausbesitzer Wachtmeister Carl Eigenbrod ausgedehnt."

2.

3.

4. 1935 erwarb der Malermeister Rudolf Reuter (* 29.04.1896; 18.10.1981) das Haus. Er war der Sohn des Malermeisters Rudolf Reuter und der Dora Lückel.

5.

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 201. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.