Unterstraße 4 (Korbach)

Das Haus Nr. 4 in der Unterstraße war ein Fachwerkhaus unbekannten Baujahres in der Altstadt von Korbach [1] Es stand neben dem Haus Unterstraße 2 und reichte etwa bis zur Mitte des an der Unterstraße gelegenen Flügels des heutigen Bürgerhauses (Kirchstraße 7). Bis 1966 stand hier die Scheune des Hofes von Hanxleden. Die Nr. 4 war nicht offizielle Bezeichnung, sondern wird hier nur aus Ordnungsgründen verwendet.

Geschichte

1. Zur Zeit des Stadtbrandes von 1664 stand hier das Haus des Bäckermeisters Conrad Wacker (~ 20.11.1625; begr. 20.10.1693). Er war der Sohn des Christoffel Wacker (Bürger 1614) und der Catharina Hesse. Die Familie Wacker übte über 300 Jahre lang das Bäckerhandwerk in Korbach aus. Die Familie läßt sich schon 1557 in Korbach nachweisen. Conrad Wacker war zweimal verheiratet. Seine erste Ehefrau ist namentlich nicht bekannt. Seine zweite Gattin war Clara Zimmermann (~ 13.02.1642 in Lelbach; begr. 21.12.1711), Tochter des Simon Zimmermann in Lelbach. Sie erwarb 1666 die Bürgerrechte. Conrad Wacker hatte bereits seit 1652 die Bürgerrechte inne und wurde am 27. April 1652 in die Bäckergilde aufgenommen. Dieser Tag gilt als Gründungstag der Bäckerei Wacker, die bis 1978 bestand, zuletzt im Haus Professor-Bier-Straße 7. Conrad Wacker war Ratsmitglied in den Jahren 1657, 1663, 1666, 1667, 1669, 1671, 1673, 1675, 1677 und 1679, Ratsrentmeister 1681 und 1684, Pfennigmeister 1686 sowie Dechant der Bäckergilde 1670/71. Er hatte nach 1664 das Haus Klosterstraße 16 erworben, nachdem sein Haus in der Unterstraße beim Stadtbrand von 1664 niedergebrannt war.

2. 1711 Henricus Leonhard Wacker.

3. Im Jahr 1737 wurde das Haus auf den Schwiegersohn von Nr. 1, Christian Hampe (~ 12.09.1712; begr. 29.06.1759) übertragen. Er war der Sohn des Michael Hampe (Stechbahn 21) und der Anna Maria Meyer. Er erwarb 1737 die Bürgerrechte und heiratete am 5. Juli desselben Jahres Maria Elisabeth Wacker (~ 03.02.1715; begr. 21.09.1744), Tochter von Nr. 2. Eine zweite Ehe ging er am 4. Februar 1745 mit Susanne Elisabeth Platte (~ 04.10.1716; nach 1771) ein, Tochter des Michael Platte. Hampe war 1751 Dechant der Bäckergilde.

4. 1785 Familie von Hanxleden (siehe Kirchstraße 7).

5. 1960 Stadt Korbach.

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 93-94. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.