Hinter dem Kloster 15 (Korbach)

Das Haus Hinter dem Kloster 15 im April 2015.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 15 in der Straße Hinter dem Kloster ist ein Fachwerkhaus unbekannten Baujahres - vermutlich 18. Jahrhundert - in der Altstadt von Korbach [1] Im Kataster der Neustadt I, S. 420 wird das Gebäude als "Behausung in der Baurenstraße" bezeichnet.

Geschichte

1. Erster bekannter Eigentümer des Vorgängerbaus war Wetzel Frede (* um 1635 in Osnabrück; begr. 24.10.1694, 59 Jahre). Er war 1665 Korbacher Bürger geworden. Seine erste Ehefrau war Gertrud Knipping (Bürgerin 1665). Seine zweite Ehefrau hieß Maria Salome, Geburtsname unbekannt (begr. 24.10.1694). Frede und seine zweite Frau starben fünf Stunden nacheinander am Fleckfieber.

2. 1697 Matthias Schmale.

3. 1700 Georg (Jürgen) Schmale.

4. 1753 Jost Henrich Schmale.

5. 1779 Johann Henrich Schmale.

6. 1779 Johann Jacob Paar.

7. 1800 Jacob Balz.

8. 1811 Johann Heinrich Wilhelm Schalk.

9. 1838 Wilhelm Ludwig Theodor Schalk.

10. 1869 Abraham Baruch.

11. 1860 (50 oder 70?) Johann Friedrich Christian Schäfer

12. 1889 Christian Wilhelm Ludwig Nebe.

13. 1893 Friedrich Ludwig Fingerhut.

14. 1910 Heinrich Illian.

15. 1918 Friedrich Stuhlmann.

16. 1935 Fritz Peter.

17. 1936 Franz Pawelec.

18. 1952 Apolonia Pawelec.

19. 1982 Franz Pawelec. Ihm gehörte von 1962 bis 1994 das Haus Klosterstraße 16.

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 2, Professor-Bier-Straße - Hinter dem Kloster - Bunsenstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.), 2. Auflage 1998, S. 114-117. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS/WILKE. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.