Professor-Kümmell-Straße 3 (Korbach)

Das Haus Professor-Kümmell-Straße 3 im Mai 2017. Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 3 in der Professor-Kümmell-Straße ist ein um 1969 errichtetes modernes Wohn- und Geschäftshaus in der Altstadt von Korbach. Zuvor stand hier ein 1737 von Georg Nagel errichtetes Fachwerkhaus. Es brannte 1867 ab. Das Grundstück war hiernach für rund 100 Jahre Gartenplatz. [1]

Geschichte

Über den Vor-Vorgängerbau und dessen Eigentümer ist nichts bekannt.

1. Der Bäckermeister Georg Nagel (~ 03.10.1697; 13.10.1748) errichtete das Fachwerkhaus an dieser Stelle im Jahr 1737. Er war der Sohn des Bäckermeisters Wilhelm Nagel und der Margarethe Vöpel. Am 3. Dezember 1731 heiratete er Catharina Schönhardt (~ 07.05.1699; 05.03.1773), Tochter des Bäckermeisters Johann Daniel Schönhardt und der Anna Margarethe Hampe.

2. Im Jahr 1753 erwirbt Georg Friedrich Wilhelm Speirmann (~ 16.06.1708; 18.02.1784 Frankenberg/Eder) das Gebäude. Er war der Sohn des Bürgermeisters Justus Speirmann und der Catharina Elisabeth Bruder. Am 1. Juni 1736 heiratete er Justine Dorothea Duncker (* 1712; 06.09.1794), Tochter des Pfarrers Johann Wilhelm Duncker in Fuhlen bei Hess.-Oldendorf und der Anna Christina von Eizen. Die Ehe blieb kinderlos. Speirmann war von 1740-1745 Amtmann zu Landau und Wetterburg, Landrichter zu Korbach, Hofrat am Hofgericht und ab 1772 Justizrat zu Pyrmont.

3. 1795 Johannes Kiepe.

4. 1843 Conrad Gottfried Wilhelm Berges.

5. 1848 Reinhard Karl Christian Hartwig.

6. 1849 Ernst Ludwig Wilhelm Graf.

7. 1869 Heinrich Steinrück. Seitdem gehört das Grundstück den Eigentümern des Hauses Professor-Kümmell-Straße 5 (siehe dort).












Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 1, Professor-Kümmell-Straße und Klosterstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1956, S. 13-15. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.