Tränkestraße 4 (Korbach)

Das Doppelhaus Tränkestraße 4 (links) und 2 (rechts) im Februar 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 4 in der Tränkestraße ist ein im 18. Jahrhundert erbautes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach

Geschichte

Das genaue Baujahr und der Bauherr sind unbekannt.

1. Erster bekannter Eigentümer des Grundstücks war der Metzgermeister Georg Nelle (* um 1612; begr. 28.12.1694, 82 Jahre). Er war Bürger seit 1649 und Dechant der Metzgerinnung im Jahr 1659. Sein Sohn, der Metzgermeister Conrad Nelle (Bürger 1682), wird ebenfalls als Eigentümer genannt. Im Jahre 1690, d.h. vor dem Tode des Georg Nelle, war sein Grundbesitz bereits auf die beiden Töchter, Anna Margarethe, verheiratete Querl (Nr. 2) und Anna Sara, verheiratete Schmalz verteilt.

2. Im Jahr 1690 wird durch Eheschließung der Hutmacher Antonius Querl (* um 1662 in Nieder-Waroldern; begr. 18.05.1742) neuer Eigentümer, indem er die Tochter von Nr. 1, Anna Margarethe Nelle (* um 1660; begr. 27.07.1718) heiratete. Die Ehe war bereits am 21. November 1687 geschlossen worden. Aus der Ehe gingen mindestens vier Kinder hervor: Johannes Querl (unten Nr. 3a), Johanna Catharina Querl (unten Nr. 3b), Anna Maria Querl, die die Frau von Johann Caspar von der Embde (Dalwigker Straße 11) wurde, sowie Anna Elisabeth Querl, die in das Nachbarhaus Tränkestraße 2 heiratete. Eine zweite Ehe ging Antonius Querl am 26. April 1719 mit Anna Juliane Ruppel (~ 30.03.1677; begr. 27.04.1746), 70 Jahre) ein, Tochter des Matthias Ruppel und der Anna Catharina Benn.

3a. Eine Hälfte des Hauses ging im Jahr 1727 auf Johannes Querl (~ 27.09.1695; begr. 15.05.1759) über, Sohn von Nr. 2. Er heiratete am 15. November 1720 Anna Maria Hoffmann (* 15.08.1683 in Wirmighausen; [2] begr. 17.02.1741). Das Paar erwarb 1722 die Bürgerrechte. Aus der Ehe ging mindestens ein Kind hervor: Catharina Elisabeth Querl (1723-1794), die Peter Conrad Jeremias Schumacher heiratete (Enser Straße 5).

3b. Die andere Haushälfte erwarb 1726 durch Eheschließung der Hutmacher Wolrad Müller (~ 19.07.1693; begr. 26.08.1738), Sohn des Hutmachers Georg Müller (Möller) aus Salzwedel und der Maria Martha Gertrud Dicke. Müller heiratete am 8. November 1726 Johanna Catharina Querl (~ 09.11.1704; 26.04.1763), Tochter von Nr. 2. Sie ging am 4. März 1743 eine zweite Ehe mit Nr. 4 ein.

4. 1761 halb, 1764 ganz: Elias Müller.

5. 1784 Henrich Christian Cranz.

6. 1841 Georg August Christian Cranz/Krantz.

7. 1854 Georg Friedrich Wilhelm Schmale.

8. 1893 Carl Ludwig August Schmale.

9. 1930 Heinrich Renner.

10. 1954 Heinrich Renner.

11. Die weiteren Eigentümerwechsel sind hier nicht bekannt.

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 7, Dalwigker Straße - Am Butterturm - Grabenstraße - Entengasse - Tränkestraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1960, S. 109-112. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.
[2] Fritz PETER (Bearb.), Waldeckische Ortssippenbücher, Band 66, Wirmighausen, Waldeckischer Geschichtsverein e.V. (Hrsg.), Bad Arolsen 2000, S. 257, Nr. 980 (Anna Maria Hoffmann).