Dalwigker Straße 8 (Korbach)

Das Haus Dalwigker Straße 8 im Dezember 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 8 in der Dalwigker Straße ist ein 1858 von dem Schreinermeister Wilhelm Hoppe errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach. [1] Der Vorgängerbau war mit den Nachbarhäusern Katthagen 1 und Katthagen 3 im gleichen Jahr abgebrannt.

Geschichte

1. Erster bekannter Eigentümer des Grundstücks war der Metzgermeister Johannes Dulfigge (~ 06.09.1618; begr. 02.05.1689), Sohn des Berthold Dulfigge. Seine Frau war eine Catharina, Geburtsname unbekannt (* um 1644 in Vöhl, begr. 06.01.1674, 30 Jahre). Dulfigge war Bürger seit 1645. Im Jahr 1689 erwarb er noch ein benachbartes Haus von Elisabeth Vierordt, wohl einer Tochter des Caspar Vierordt (Bürger 1622, Ratsmitglied 1628, Ratsrentmeister 1630 und 1632).

2. 1705 Johann Peter Schmelzer/Schmalz.

3. 1713 Justus Schreiber/Scriba.

4. 1738 Johann Dietrich Schönhard.

5. 1776 Johann Justus Limpert.

6. 1789 Johann Friedrich Limpert.

7. 1823 Johann Henrich Scheele.

8. 1823 Johann Daniel Rabanus.

9. 1840 Henrich Christian Wilhelm Hoppe.

10. 1876 Karl Johann Ludwig Hoppe.

11. 1926 Carl Rudolph Johann Ludwig Arnold Eduard Hoppe.

12. 1944 Karl Hoppe.

Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 7, Dalwigker Straße - Am Butterturm - Grabenstraße - Entengasse - Tränkestraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1960, S. 12-14. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.