Kirchstraße 14 (Korbach)

Das Doppelhaus Kirchstraße 14-16 im März 2017.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 14 in der Kirchstraße ist ein 1959 von dem Elektromeister Carl Saure errichtetes Steinhaus in der Altstadt von Korbach [1] Der Vorgängerbau war ein 1842 errichtes Fachwerkhaus, das an die Stelle eines um 1680 gebauten Fachwerkhauses gesetzt worden war. Letzteres hatte ebenfalls ein baufälliges Haus ersetzt.

Geschichte

1. Erster bekannter Grundstückseigentümer war der Metzger Henrich Stempel (* um 1638; begr. 19.03.1690, 52 Jahre), Sohn des Justus Stempel (Bürger 1637). Er war verheiratet mit einer Anna Maria, Geburtsname unbekannt (* um 1646; gebr. 14.04.1700, 54 Jahre). Henrich Stempel hinterließ keine Nachkommen in Korbach. Er errichtete den Vorvorgängerbau des heutigen Hauses an der Stelle eines "umgefallenen Hauses".

2. 1693 erscheint der Bäckermeister Johann Henrich Frese (* um 1663; konf. 1677; begr. 14.01.1724, 62 Jahre) als neuer Besitzer. Er war der Sohn des Conrad Frese (Bürger 1663). Er vermählte sich am 22. November 1687 mit Maria Elisabeth Hampe ( um 1710), Tochter des Liborius Hampe (Klosterstraße 1). Seine zweite Frau hieß Anna Margarethe, Geburtsname unbekannt (* um 1681; begr. 06.05.1761; 80 Jahre). Frese war Dechant der Bäckergilde in den Jahren 1698, 1704 und 1707.

3. Im Jahr 1724 kaufte der Schreinermeister Henricus Butterweck/Botterweck (* um 1680 in Düdinghausen; begr. 25.02.1754, 74 Jahre) das Haus. Seine erste Frau hieß Anna Elisabeth, Geburtsname unbekannt (* um 1680; begr. 10.12.1721, 41 Jahre). Am 15. Juni 1722 ging er eine zweite Ehe mit Dorothea Stracke (* um 1703 in Goddelsheim; begr. 11.09.1769, 56 Jahre) ein. Butterweck erwarb 1703 die Korbacher Bürgerrechte. Die aus Düdinghausen stammende Familie Butterweck/Botterweck ist Mitte des 19. Jahrhunderts in der vierten Generation in Korbach im Mannesstamm erloschen.

4. 1753 wurde das Eigentum auf den Schreinermeister Henrich Philipp Butterweck (~ 14.03.1728; 19.01.1801), Sohn von Nr. 3, übertragen. Er heiratete am 19. November 1756 Margarethe Elisabeth Leie/Leye (~ 01.11.1733; 29.03.1805), Tochter des Curt Henrich Leye (Lengefelder Straße 8) und der Johanna Margarethe Schumacher, Tochter des Peter Conrad Schumacher. Butterweck erwarb 1753 die Bürgerrechte und war Ratsmitglied im Jahr 1778.















Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS/Karl WILKE/Lothar GERLACH (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 3, Kirchstrasse - Unterstrasse - Nikolaistrasse - Oberstrasse - In der Pforte - Brauberg - Ketzerbach - Ascher - Mauergasse, 2. Auflage, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 2003, S. 60-62. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS/WILKE/GERLACH. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.