Im Sack 2 (Korbach)

Das Haus "Im Sack" Nr. 2 im März 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 2 in der Straße Im Sack ist ein Ende des 17. Jahrhunderts errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach. [1]

Geschichte

Der Vorgängerbau ist beim Stadtbrand von 1664 zerstört worden. Der heutig Bau ist im Rauchfanghühnerregister von 1691 bereits verzeichnet.

1. Der 1664 abgebrannte Vorgängerbau gehörte wahrscheinlich Michael Scheffer.

2. Im Jahr 1696 ist der Bäckermeister Georg Vesper (* um 1664 in Goddelsheim; begr. 22.05.1746) als Eigentümer verzeichnet. Er war der Sohn des Liborius Vesper in Goddelsheim. [2] Georg Vesper war Bürger seit 1696, Ratsmitglied 1719 und 1723 und Dechant der Bäckergilde in den Jahren 1701, 1709, 1712, 1715, 1728, 1731 und 1732. Am 29. November 1693 heiratete er Anna Erich Vöpel (~ 06.12.1672; begr. 29.03.1755), Tochter des Bäckermeisters Wilhelm Vöpel in Korbach. Vesper kaufte 1720 auch das Haus Lengefelder Straße 3 und im Jahr 1698 ein Haus "vor dem Lengefelder Tore" von Zacharias Scriba. Die Lage des letztgenannten Hauses ist nicht mehr festzustellen.

3. Der Bäckermeister Johann Wilhelm Vöpel (* um 1640 in Sachsenhausen; begr. 31.01.1701, 56 Jahre) erwarb das Haus im Jahr 1699. Er war der Schwiegervater von Nr. 2 Von seiner ersten Frau ist nur der Name Gertrud bekannt. Eine zweite Ehe ging er am 29. November 1696 mit der Witwe des Bäckermeisters Johannes Contze ( 1693) ein: Catharina, genannt die Holländerin (* 1638; begr. 24.12.1702).

4. 1713 Christoph Hartwig.

5. 1737 Johann Uffel.

6. 1749/50 Georg Friedrich Hartwig.

7. Um 1754 Adolf Henrich Meyer.

8. 1758 Justus Christian Lorich.

9. 1794 Friedrich Wilhelm Strube.

10. 1808 Christian Wilhelm Butterweck.

11. 1834 Wilhelm Friedrich Carl Schmalz.

12. 1841 Christian Friedrich Ludwig (Louis) Frese.

13. 1884 Christian Ludwig Friedrich (Fritz) Frese.

14. 1897 Erbengemeinschaft Frese.

15. 1923 Stadt Korbach.

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 4, Lengefelder Straße - Schulstraße - Im Sack - Am Tylenturm, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1959, S. 57-59. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.
[2] Eckhard SCHMIDT (Bearb.), Waldeckische Ortssippenbücher, Band 28, Goddelsheim, Waldeckischer Geschichtsverein (Hrsg.), Arolsen 1986, S. 467-468, Nr. 2916, nennt einen Georgen Vesper (~ 01.01.1665), Sohn des Burges Vesper (1620-1672) und der Maria N.N. (1617-1696). Ein Liborius Vesper ist im Ortssippenbuch Goddelsheim nicht verzeichnet.