Im Paß 4 (Korbach)

Das Haus Im Paß 4 im Dezember 2016.
Anklicken für größere Version.

Das Haus Nr. 4 in der Straße Im Paß ist ein 1740 von dem Metzermeister Johannes Postelmann errichtetes Fachwerkhaus in der Altstadt von Korbach [1] Der Vorgängerbau war, wahrscheinlich 1739 mit den Häusern Im Paß 1 und Rathausgasse 8, abgebrannt.

Geschichte

1. Der erste bekannte Eigentümer des Grundstücks war der Bierbrauer (cythopogus) Anton Hengstenberg (* um 1645 in Friesebeck/Kirchspiel Velbert; begr. 21.03.1707, 62 Jahre). Seine Frau hieß Marie (* um 1646; begr. 01.12.1706, 60 Jahre), Geburtsname unbekannt.

2. 1705 Johannes Stebes.

3. 1723 Johannes Postelmann

4. 1752 Balthasar Justus Kupitz.

5. 1753 Johann Conrad Hampe.

6. 1764 Catharina Elisabeth Schake.

7. 1787 Henriette Elisabeth Schake.

8. 1828 Johann Henrich Wigand.

9. 1889 Werner Martin Friedrich Richard Schmalz.

10. 1895 Wilhelm Henschel.

11. 1909 Josef Stadler.













Bilder

Anmerkungen

[1] Hermann THOMAS (Bearb.), Die Häuser in Alt-Korbach und ihre Besitzer, Heft 8, Rathausgasse - Im Paß - Im Tempel - Kilianstraße, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1961, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1961, S. 47-49. Alle folgenden Daten, soweit nicht anders vermerkt, nach THOMAS. Falls nicht anders angegeben, sind alle genannten Personen in Korbach geboren und gestorben.