Franz von Waldeck

Franz von Waldeck, Ölgemälde auf Leinwand von Vitorio Andreas Aloisius Romanus, Mitte des 17. Jh., Schloß Iburg. Zeitgenössische Bildnisse sind nicht bekannt.

Franz von Waldeck (* wahrscheinlich 1491 auf der Burg Sparrenberg; † 15. Juli 1553 auf Burg Wolbeck, heute Münster) war durch Abstammung Graf von Waldeck, ab 1529 Administrator und ab 1530 Bischof von Minden, ab 1532 Bischof von Osnabrück und Münster. [1]

Leben

Er war der Sohn des Grafen Philipp II. von Waldeck-Eisenberg und der Katharine von Solms-Lich, Franz war der dritte und letzte Sohn von insgesamt sechs Kindern aus dieser Ehe. Ein Jahr nach seiner Geburt, am 12. Dezember 1492, starb die Mutter. Sie wurde im Franziskanerkloster zu Korbach beigesetzt, welches ihr Gemahl 1487 nach einem Gelübde hatte errichten lassen. [2]

Franz von Waldeck war schon früh für eine Stelle im hochadeligen Kölner Domkapitel vorgemerkt. Weil dieses ein - wenn auch kurzes - Rechtsstudium für weltliche Kapitulare vorsah, begann er 1506 ein Studium in Erfurt und wechselte 1510 nach Leipzig. [3] Im Jahr 1516 besuchte er zum ersten mal die Stadt Korbach, Bürgermeister und Rat der Stadt überreichten ein Geschenk von 24 Goldgulden. [4] Ohne geistliche Weihen erhalten zu haben, erwarb er zahlreiche Kanonikerpräbenden. Er war unter anderem Domherr in Köln, Trier, Mainz und Paderborn, wie auch seit 1523 Propst des Alexanderstifts in Einbeck. Als Probst und erster Dignitär sollte Franz von Waldeck das Stift nach außen repräsentieren und den von den Stiftgütern getrenten Probsteibezirk verwalten. Am 17. März 1523 übernahm er die Propstei. [5]

In Einbeck lernte er Anna Polmann (1505–1557) kennen, Tochter des Leinewebers Barthold Polmann oder Polemann. Angeblich sah er Anna zum ersten Male auf einem seiner Spaziergänge barfüßig an der Ilme bei der Wäsche. [6] Mit Anna lebte Franz in einer eheähnlichen Gemeinschaft, vielleicht auch in heimlicher Ehe, zusammen und hatte mit ihr acht Kinder, die er alle als die seinen anerkannte:

Franz von Waldeck II. (1524-? )
Barthold von Waldeck (1536-?)
Philipp von Waldeck (1538-1605)
Elizabeth Catherina von Waldeck (1540-1579), verheiratet mit Wernerus Crispinus (1535–1604), Kanzler und Rat des Grafen Wolrad
Johanna von Waldeck (1540-1572)
Ermegard von Waldeck (1542-?)
Christoph von Waldeck (1543-1587), verheiratet mit Agnes Pagenstecher (1545-1606)
Catherina von Waldeck (1544-1597)

Aus einer früheren nichtehelichen Verbindung mit einer namentlich nicht bekannten Frau hatte er einen weiteren Sohn, Christoph von Waldeck (* 1510/1520; † nach 1561 in Vechta), der von ihm ebenfalls als leiblicher Sohn anerkannt und entsprechend bedacht wurde.

Insbesondere Unstimmigkeiten mit lutherisch gesinnten Augustinern veranlassten ihn, zusammen mit seiner Familie 1524 in die von seinem Vater ererbte Beyenburg bei Elberfeld zu ziehen.

Seine Nachkommenschaft war schon in der Enkel- und Urenkelgeneration so zahlreich, daß ein erheblicher Teil der heutigen Waldeckischen und Korbacher Bevölkerung ihn zu seinen Ahnen zählen kann und mithin verwandtschaftlich mit dem waldeckischen Fürstenhaus und dessen Vorfahren verbunden ist. In der Altstadt von Korbach gibt es kaum ein Haus, in dem im Laufe der vergangenen 500 Jahre nicht Nachfahren des Franz von Waldeck wohnen bzw. wohnten.

Verwandtschaft


Ahnen- und Stammtafel Franz I. von Waldeck (1491-1553)

Ururgroßeltern

Heinrich VI. von Waldeck
(um 1340-1397)
1363
Elisabeth von Berg

Walram IV. von Nassau-Wiesbaden-Idstein (1354–1393)

Bertha von Westerburg

Johann I. von Wertheim (1340–1407)

Uta Herzogin von Teck

Friedrich I. von Henneberg-Römhild-Aschach (1367-1422)

Elisabeth von Henneberg-Schleusingen († 1444)

Otto I. von Solms-Braunfels († 1409/1410)

Agnes von Falkenstein und Münzenberg († 1409)

Frank XII. von Cronberg (um 1397-1461)

Katharina v. Isenburg-Grenzau (vor 1413-1465)

Johann III. Wild- und Rheingraf zu Dhaun (um 1371-1428)
vor 1406
Adelheid, Wildgräfin zu Kyrburg († 1438)

Graf Reinhard II. von Hanau (um 1369-1451)
1407
Katharina von Nassau-Beilstein († 1459)

Urgroßeltern

Heinrich VII. von Waldeck († nach 1442)

Margarethe von Nassau-Wiesbaden-Idstein

Graf Michael I. von Wertheim in Breuberg
um 1413
Sophie von Henneberg (1395-nach 1441)

Johannes von Solms († 1457)
Elisabeth von Cronberg-Rödelheim († 1438)

Johann IV. Wild- und Rheingraf zu Dhaun und Kyrburg († 1476)
1432
Elisabeth von Hanau († 1446)
Großeltern

Wolrad I. von Waldeck (um 1399-1475)
1440
Barbara von Wertheim

Kuno zu Solms-Lich

Walpurgis Wild- und Rheingräfin zu Dhaun und Kyrburg († 1493)

Eltern

Philipp II. von Waldeck (1453-1527)
1478
Katherine zu Solms-Lich (?-1492)

Franz von Waldeck (1491-1553), I. o-o mit N.N.; II. o-o mit Anna Polmann (1505-1557)

Kinder Christoph von Waldeck (aus I.)
(1520 - nach 1561)
Franz von Waldeck
Barthold von Waldeck
Philipp von Waldeck Elisabeth Catherina von Waldeck Johanna von Waldeck Ermegard von Waldeck Christoph von Waldeck Catharina von Waldeck
Enkel Christoph Waldeck Beide im geistlichen Stand und kinderlos. Engelbert Becker
Anna Hameken
Georg
Ursula
Catharina Leusmann

Nachkommen

I. Franz von Waldeck o-o N.N.

Christoph von Waldeck (* 1510/1520 in ?; † nach 1561 in Vechta) 1534/35 Engele Kerkerinck

Christoph Waldeck (* um 1555 in Vechta; † nach 1633 ebenda) Gertrud Brockman

1) Sehr wahrscheinlich: Catharina Waldeck (* um 1582 in Vechta; begr. 22. Dezember 1653 in Giebringhausen) Barthold Becker (um 1588-1636/1643), war über seine wahrscheinliche Großmutter Catharina von Waldeck (um 1530-1597) selbst Nachkomme des Franz von Waldeck

Anna Engela Becker (* 1612 in Giebringhausen; † 1686 in Korbach) Dietrich Wilstach

1) Johannes Wilstach (1638-1699) Christine Lucan(us) (1649-1720)

1) Hermann Wilstach (1667-1749) Anna Elisabeth Steckelmann (1670-1728)

Engel Sophia Wilstach (1694-1757) Christian Konstantin Ruperti (1686-1758)

Johann Hermann Ruperti (1722-1791) Justina Sophia Niemann (1731-1790)

Georg Alexander Ruperti (1758-1839) Elisabeth Maria Louise Wickhardt (1764-1836)

Justus Carl Wilhelm Ruperti (1791-1861) Maria Pauline Merck (1808-1861)

1) Olga Ruperti William Henry O’Swald
2) Pauline Marianne Ruperti (1838-1887) Albrecht Percy O'Swald (1831-1899)

Olga O'Swald (1869-1964) Max Schramm (1861-1928)

Percy Ernst Schramm (1894-1970) Ehrengard von Thadden (1900-1985)

1) Jost Schramm (1926-2001)
2) Gottfried Schramm (* 1929)
3) N.N.

2) Catharina Elisabeth Wilstach (1689-1736) I. Franz Caspar Schumacher (1684-1712), II. Johannes Schumacher (1693-1764)

aus I. Johann Hermann Schumacher (1712-1769) Margarethe Elisabeth Gertrud Wilhelmine Kornacher (1717-1780); siehe Lengefelder Straße 2, Korbach

1) Auguste Marie Johannette Schumacher (1743-?)
2) Henriette Louise Margarethe Schumacher (1744-1745)
3) Johannes Friedrich Schumacher (1745-1780)
4) Louise Dorothea Charlotte Schumacher (1747-1751)
5) Juliane Maria Francisca Schumacher (1748-1789)
6) Helene Antoinette Dorothea Schumacher (1750-1751)
7) Ernst Felix Schumacher (1751-1776)
8) Carl Wilhelm Schumacher (1753-nach 1793)
9) Marie Friederike Sophie Charlotte Schumacher (1755-1757)
10) Henrich Christoph Schumacher (1757-1777)
11) August Schumacher (1759-1760)

3) Anna Elisabeth Wilstach (1672-1725) Johannes Huge (1693-1701), Kirchstraße 12 in Korbach

2) Johann Dietrich Wilstach (1639-1688) Anna Maria Juliana Scipio

Wolrad Wilstach (1677-1714) Dorothea Margarethe Neumann (1685-1757)

Johann Justus Wilstach (1706-1756) I. Anna Elisabeth Hampe (um 1712-1746), II. Maria Adolphina Eleonore Speirmann (1718-1771).

Carl Christian Wilstach (1738-?)

3) Wilhelm Theodor Wilstach (1653-1717)
4) Anna Katharina Wilstach Curt (Conrad) Henrich Schumacher (1636-1700).

1) Henricus Schumacher (1667-?)
2) Engel Katharina Ladage, geborene Schumacher (1669-1730)
3) Anna Benigna Möller, geborene Schumacher (1670-1751)
4) Anna Katharina Schumacher (1671-1692)
5) Johann Christoph Schumacher (1674-nach 1736)
6) Otto Friedrich Schumacher (1676-1734) Edda (Etta, Ette) Katharina (Cathrin) Bruns

Johann Henrich Friedrich Schumacher (1713-1770)
Christiana Sophia Schumacher (1717-1778) Carl Casimir Wirsing (1703-1760)

1) Casimir Felix He(i)nrich Christian Wirsing (1736-?)
2) Anna Elisabeth Wirsing (1737-1788) Carl Christoph Hohmann ( um 1722-1802)

1) Carl Christoph Hohmann (* 1756) I. Anna Elisabeth Holl; o-o II. Anna Margaretha Dicke

aus I.: Catharina Christine Caroline Hohmann (* 1790)
aus II. Luise Friederike Hohmann (1791-1853) Georg Philipp Lückel (1786-1843)

Johann Conrad Heinrich Lückel (24.04.1819 - 26.02.1820)
Christiana Catharina Elisabeth Lückel (* 09.02.1821)
Johann Christian Lückel (01.06.1823 - 17.05.1881)
Georg Philipp Lückel [1. Zwilling] (* 26.11.1824, 5 Uhr abends)
Johann Conrad Lückel [2. Zwilling] (* 27.11.1824, 10 Uhr morgens)
Friederike Elisabeth Lückel (26.07.1830 - 17.06.1903 in Niederwildungen)
Friedrich Lückel (1833-1912) Luise Jäger (1839-1889), ebenfalls Nachfahrin des Franz von Waldeck (s.u.).

1) Luise Christiane Caroline Grieshaar, geborene Lückel (1861-1895)
2) Karoline Grieshaar, geborene Lückel (1864 - nach 1926)
3) Auguste Fornoff, geborene Lückel (1865 - nach 1936)
4) Marie Schulze, geborene Lückel (1868-1952)
5) Berta Lückel (*/† 1870)
6) Dora Reuter, geborene Lückel (1871-1953)
7) Emma Welle, geborene Lückel (1875-1936)
8) Helene Lückel (1876-1877)
9) Ida Löwenstein, geborene Lückel (1880-1950) Friedrich Löwenstein (1877-1930) .

Friedrich Löwenstein (1911-1945) Nelly Jung (1911-2003): ein Sohn (* 1944)
Ilse Kaiser, geborene Löwenstein (1913-1988) Walter Kaiser (1909-1948): drei Töchter (* 1941, 1944, 1947)

2) August Wilhelm Hohmann (1759 - 1779)

3) Johann Friedrich Wirsing (1739-1812), Kaufmann in Amsterdam
4) Christian Ernst Wirsing (*/† 1741)
5) Wilhelmine Charlotte Wirsing (1743-?) ? I. mit Neumann, Hofrat, II. mit Weißenbruch, Hofrat
6) Sophia Elisabeth Christine Wirsing (*/† 1748)
7) Maria Eleonora Emilia Bode, geborene Wirsing (1749-?) Johann Henrich Bode, Sekretär (zu Wilhelmsthal?)

7) Johann Henrich Schumacher (1678-1763)
8) Curt Henrich II. Schumacher (1680-1751)
9) Katharina Schumacher (1682-1703)

5) Johann Stephan Wilstach (1647-1693)
6) Tochter N.N.
7) Tochter N.N.
8) Sohn N.N.
9) Sohn N.N.
10) Sohn N.N.

2) Henrich (von) Waldeck (* um 1590 in Vechta; † vor 1645 in Vechta) Margarethe Frie (um 1590-1648)

Johann Waldeck (1631-1687) Anna Elisabeth Buchholtz (1656-1732)

1) Maria Gertrud Waldeck (1767-?) Hermann Schräder (1665-1728), 3 Kinder

Maria Agnes Schräder (1709-1760) Bernhard Heinrich Richters (1699-1778), 9 Kinder

Maria Francisca Richters (1745-?) Karl Ludwig Theodor Murdfield/-feldt (1745-?)

Theodor Ludwig Joseph Murdfield (1786-1865) Maria Francisca Josphina Schumacher (1796-1821)

Karl Ludwig Theodor Murdfiled (1821-1879) Malia Christina Ludovica Voss (1824-1855)

Franz Murdfield (1851-1889) Anna Maria Francisca Ebbinghuysen (1855-1900)

Margarete Marta Maria Bernardine Murfield (1880-1957) Ferdinand Maria Franz Gottfried Gerlach (1868-1926), vier Kinder.

2) Kind N.N.
3) Kind N.N.
4) Kind N.N.

3) Otto Henrich Waldeck(er) (* 1610 in Vechta; † 1693 in Korbach), vielleicht auch aus anderer Beziehung oder Enkel von Christoph Waldeck

1) Samuel Waldeck(er) (1636-1714)

1) Henricus Waldecker (1670-1744)
2) Maria Elisabeth Waldecker Urban Fritz Esau

Anna Maria Esau (1692-1729) Ulrich Salgo (um 1688-1744)

1) Anna Catharina Salgo (1717-?)
2) Margarethe Henriette Salgo (1721-1791) I. Johann Georg Friedrich Rautzenberg (1719-1748), II. Georg Wolf, III. Justus Samuel Schwaner

2) Jost Henrich Waldecker (* 1644 in Korbach, † 1713 Korbach) Edeling

Anna Engel Waldeck Johann Justus Curtze (Hinter dem Kloster 25)

Johanna Dorothea Curtze (~ 25.03.1717; † 20.12.1781) Henrich Christoph Otto (Stechbahn 10)

3) Anna Elisabeth Waldecker (* um 1660 in Korbach; † 1729 in Korbach) Henricus Goette

1) Justus Andreas Goette (1685-1753) Anna Catharina ... (um 1677-1737)

Reinhard Wilhelm Goette (1713-1766) Anna Catharina Schotte (1716-1765)

Josias Henrich Goette (1739-1791) Anna Margarethe Beste (um1745-1815)

Maria Christiane Goette (1777-1827) Johann Georg Schußky (1780-1852)

Friederike Christiane Luise Schußky (1804-1886) Georg Friedrich Goette (1809-1877), Sohn des Knopfmachers Henrich Wilhelm Goette und der Caroline Henriette Elisabeth Heine

Carl Goette (1846-1922) Auguste Johannette Friederike Happe (1852-1923)

Auguste Goette (1880-1947) Johannes Dencker (1876-?)

2) Johannes Goette (1690-1734) Susanne Asmuth

Susanne Elisabeth Goette (1721-1775) Johannes Nettmann (1714-1768)

3) Johann Dietrich Goette (1695-1758) Agnes Engelhard (1697-1783)

Johann Henrich Goette (1727-1778) Catharina Elisabeth Klein

1) Anna Elisabeth Goette (1766-1834) Johann Henrich Christian Jäger (1774-1835)

1) Theodor Friedrich Jäger (1806-1871) Marie Henriette Elisabeth Heine (1810-1851)

1) Luise Jäger (1839-1889) Friedrich Lückel (1833-1912), selbst Nachfahre des Franz von Waldeck (s.o.), 9 gemeinsame Töchter (s.o.)
2) Auguste Caroline Justine Elisabeth Jäger (1841-1874)
3) Sohn, N.N.

2) Justine Wilhelmine Henriette Jäger (1803-1867)

2) Wilhelmine Franziska Goette (1768-1832)
3) Agnetha Goette (1773-1814)

II. Franz von Waldeck o-o Anna Polmann

1) Franz von Waldeck
2) Barthold von Waldeck
3) Philipp von Waldeck
4) Elisabeth Catherina von Waldeck (1539-1580) I. Peter Slüter; II. Werner Crispinus (Krauss/Krause) (1534-1604)

aus II.: 6 Kinder
1) Elisabeth Crispenius Melchior von Jossa (um 1570-1632), Bürgermeister von Fulda.
2) Kind N.N.
3) Kind N.N.
4) Maria Crispenius (um 1578-nach 1630) Johannes Ursinus (um 1570-1626)

Zwei Söhne, vier Töchter
1) Margarethe Ursinus, I. Conrad Möller; II. Christoph Schröder (1602-1668)

aus II.: Anna Barbara Schröder Johann Sigismund Coburger

5) Kind N.N.
6) Margarethe Crispenius (1567/68-nach 1615) Johannes Juncker († vor 1632)

Anna Maria Juncker (um 1595-nach 1657) Daniel Corvinus († 1640)

Margarethe Elisabeth Corvinus (1617-1676) Philipp Baltasar Schmoll, genannt Eisenwerth († 1678)

Wilhelm Gernhard Schmoll, genannt Eisenwerth (1647-1715) Elisabeth Catharina Chun (1647-1707))

Wolfgang Heinrich Schmoll, genannt Eisenwerth (1670-nach 1715) Marie Catharina Pfifferling

Karl Jakob Schmoll, genannt Eisenwerth (um 1707-nach 1769) Marie Doroethea Kleinschmidt (1722-1804)

5) Johanna von Waldeck
6) Ermegard von Waldeck Kaspar Tilhen (Tylenhen/Dieln/Tilenius) (um 1530/35-vor 1620)

1) Franz Tylehen (vor 1573-1627) I. Barbara N. († um 1622); II. Anna Maria Meinhard († 1645)

aus I.: Catharina († vor 1628) I. Georg Jäger; II. Philipp Rost

2) Johann Tilenius (um 1567-?)
3) Kind N.N. (* 1577)
4) Tochter N.N. Leonhard Herrenclau
5) Philipp Tilenius († um 1641), mehrere Kinder; die Familie bewirtschaftete drei Generationen den Meierhof in Leferinghausen

7) Christoph von Waldeck (nach 1543-1587) Agnes Pagenstecher

1) Franz Waldeck (1582-1635) [7] Elisabeth Giebel

1) Katharina Waldeck Simon Lucan

Hans Henrich Lucan

2) Wolrad Waldeck
3) Johann Daniel Waldeck († 1641) Gottlieb ...

Philipp Christoph Waldeck Anna Katharina Happel

1) Johann Franz Waldeck († 1718)
2) Johann Philipp Waldeck (1675-1745) Margaretha Lukretia Welcker (um 1684-1764)

1) Johann Philipp Christoph Waldeck (1712-1753)
2) Johann Franz Waldeck (1716-1787)
3) Johann Christoph Waldeck (1718-1793) Maria Friderica Elisabeth Sude (1729-1791)

1) Johann Henrich Friedrich Waldeck (1748-1832)
2) tot geborene Tochter (1749)
3) Johann Philipp Franz Elisäus Waldeck (1750-1784), Feldprediger des 3. Waldeckischen Regiments
4) Friedrich Jeremias Christoph Waldeck (1752-1798) Christiane Wilhelmine Henriette Suden (1763-1828) 12 Kinder

5) Philipp Theodor Waldeck (1787-1864) Caroline Wilhelminie Auguste Louise Winterberg (1802-1877)

Carl Christian Julius Waldeck (1824-1907), Justizrat, Maria Eberwein (1839-1880)

1) Maria Anna Hedwig Meta Waldeck (1868-1959) Hermann Engelhard
2) Meta Waldeck (1861-1939) Albert Leiß (1852-1929)

5) tot geborener Sohn (1753)
6) Julius Christoph Carl (*/† 1755)
7) Johann Jeremias Julius Waldeck (1758-1792)

3) Johann Christoph Waldeck (1678-1755)
4) Tochter N.N.

4) Franz Waldeck (1618/19-1679) I. Anna Margaretha Hugk, II. Katharina, verw. Uloth

aus I.:
1) Johann Ditmar Waldeck (* 1651)
2) Johann Philipp Waldeck (* 1652)
3) Maria Juliana Waldeck (* 1654)
4) Simon Waldeck (* 1656)
5) Johann Franz Waldeck (* 1658)
6) Maria Elisabeth Böhme, geb. Waldeck (1660 - nach 1725)
7) Johannes Waldeck (* 1662)
8) Anna Ursula Geisen, verw. Sohn, geb. Waldeck (1665-nach 1717)
9) Johann Aron Waldeck (* 1667)
10) Maria Margaretha Waldeck (* 1668)
aus II.:
Dorothea Hedwig Waldeck

5) Anna Margarethe Waldeck (1622-1690) Ditmar Scriba (1605-1661), siehe Lengelfelder Str. 3, Korbach

1) Johannes Scriba (1641-1693)
2) Anna Maria Scriba (1643-1696)
3) Elisabethe Charlotta Scriba (1645-1687)
4) Katharina Scriba (*/† 1647)
5) Zacharias Scriba (1648-1716)
6) Juliana Scriba (1650-1689) I. Henricus Söltzer (Kirchstraße 22); II. Johannes Bilstein (Im Tempel 10)

Anna Juliana Sölzer (1676-1744) Anton Peter Turna (um 1650-1718)

Johannes Friedrich Turna (1706-1755) I. Henriette Catharina Dunckenberg; II. Margarethe Elisabeth Rocholl; III. Anna Catharina Schmalkalder

7) Anna Gertrud Scriba (1652-1726) Abraham Weiner (s. Stechbahn - Kriegerdenkmal)
8) Elisabetha Scriba (1661/62-1697)

6) Maria Elisabeth Waldeck

2) Christoph Waldeck (1585-1657), Gräflich Waldeckischer Rat und Sekretär in Arolsen, Ottilia Fesel (?-1658)

1) Wolrad Waldeck (1619-1669) Maria Juliana Viëtor (1623-1699)

1) Christoph Wolrad Waldeck (1661-1675)
2) Tilemann Waldeck (1653-1713) I. Eva Elisabeth Judenherzog (1671-1694); II. Anna Margaretha Disselhorst/Dißelhorst (1680-1717)

aus I.
1) Juliana Elisabeth Waldeck (1688-1716) Philipp Heinrich Gräfe (?-1735)
2) Johann Bernhard Waldeck (1690-1750)
3) Anna Margaretha Waldeck (1692-1715) Joachim Friedrich Scherbaum
aus II.
4) Henrich Adolf Waldeck (1699-1719)
5) Friedrich Anton Waldeck (1701-1702)
6) Johann Karl Waldeck (1703-17?)
7) Sophia Elisabeth Waldeck (1705-) Johann Jakob Fabricius
8) Christian Philipp Waldeck (1708-1731)
9) Maria Friederike Henriette Waldeck (*/† 1710)
10) Dorothea Luisa (Loysa) Waldeck (1712-1713)

3) Johann Daniel Waldeck (1655-1689) Martha Elisabeth Henne

1) Martha Elisabeth Waldeck (1679-1740) Johann Wilhelm Lückel (?-1740)
2) Martha Margarethe Waldeck (1681-1690)
3) Daniel Friedrich Waldeck (*/† 1683) 1. Zwilling
4) Christoph Tilemann Waldeck (*/† 1683) 2. Zwilling
5) Anna Erich Waldeck (1684-1700)
6) Johann Abraham Waldeck (1689-?), verschollen

4) Johanna Ottilia Waldeck (1658-1661)
5) Maria Margaretha Waldeck (1661-1711), "Jungfrau", "die alte Waldeckerin", begraben in Mengeringhausen
6) Andreas Christian Waldeck (1663-1726) Anna Katharina Schmalkalder

1) Juliana Elisabeth Waldeck (1698-1717) Philipp Heinrich Gräffe (?-1735)
2) Charlotte Waldeck (1700-1757) Johann Konrad Fabricius (?-1757)
3) Anna Maria Waldeck (*/† 1702)
4) Christoph Waldeck (1703-1705)
5) Anna Margaretha Waldeck (*/† 1705)
6) Sophia Margaretha Waldeck (1706-1720)
7) Tilemann Arnold Henrich Waldeck (1709-1762) Johannette Margarethe Scherbaum (?-1761)
8) Maria Magdalena Waldeck (*/† 1711)
9) Christoph Bernhard Waldeck (*/† 1713)
10) Theodor Gottfried Waldeck ( (*/† 1716)
11) Christoph Bernhard (*/† 1717)

2) Barbara Elisabeth Waldeck (1622-1641) Konrad Malsch
3) Anna Katharina Waldeck (1624-?) Urban/Bertram Felgenhauer (vor 1607 - nach 1669)

1) Kind N.N. († 1646)
2) Wolrad Felgenhauer (*/† 1651)
3) Christina Felgenhauer (* 1652)
4) Anna Katharina Felgenhauer (1655-?)
5) Sybilla Felgenhauer
6) Maria Felgenhauer Franz Eberhard Leusmann (um 1656 - nach 1699), Sohn des Joist Henrich Leusmann

4) Maria Juliana Waldeck (1625-1693) Adam Biermann († vor 18.04.1683) , Organist in Osnabrück [8]
5) Johanna Ottilia Waldeck (1630-1651) Anton Ramm (?-1688)
6) Anna Christina Waldeck (1636-1673) Ludwig Becker (?-1716)

8) Catharina von Waldeck Hermann Becker, genannt Hameke

Engelbert Becker
Anna "Hameke" Becker (1548-1632) I. Arndt Scheibler (um 1560-1621), II. Moritz Colbacher
Georg "Hameke" Becker
Ursula "Hameke" Becker
Catharina "Hameke" Becker (um 1570 - 1597?) Conrad Leusmann (1567-1615)

1) Anna Elisabeth Leusmann (1503-?) Herman Fette
2) Gertrud (um 1597-?) Johann Tigges (Kirchstraße 13)
3) Maria? (um 1595-?) Jodocus (Justus) Beteken/Bötiker (1595-1641)

Anmerkungen

[1] Dieser Artikel behandelt nur die privaten Lebensumstände und familiären Beziehungen des Franz von Waldeck. Hinsichtlich seines politisches Wirkens vgl. z.B. den Wikipedia-Artikel oder die Kurzbiografie im Internetportal "Westfälische Geschichte".
[2] Soweit nicht anders angegeben, alle Angaben aus: Hans-Joachim BEHR, Franz von Waldeck, 1491-1553, Sein Leben in seiner Zeit, Teil 1, Darstellung, Münster 1996, hier: Seite 14-15.
[3] BEHR (wie Anm. 2), S. 17.
[4] BEHR (wie Anm. 2), S. 17.
[5] BEHR (wie Anm. ), S. 19.
[6] BEHR (wie Anm. 2), S. 20.
[7] Sein Grabstein befand sich bis 1882 in der Kirche zum Heiligen Kreuz in Niederwildungen und steht heute auf dem alten Friedhof an der Stadtmauer (vgl. Ursula Wolkers, Blick auf Wildungen im 19. Jahrhundert, in: Mein Waldeck - Beilage der Waldeckischen Landeszeitung für Heimatfreunde, Nr. 2/1994, mit Foto des Grabsteins).
[8] Vgl. Bernd KRÖPELIN, Korbacher Urkunden - Regesten, Band 3, Stadtarchiv Korbach (Hrsg.) 1999, S. 44, Nr. 1255 ( Maria Juliana nennt Anna Erich Judenhertzog, geborene Vietor, ihre "Schwägerin"), S. 46, Nr. 1261 (Maria Juliana Waldeck wird in einem Vertrag vom 18.04.1683 als "verwitwete Bierman" bezeichnet).